Biokompatible Materialien und moderne Techniken ermöglichen hochwertige, minimalinvasive und schonende Zahnheilkunde.

odontogene Knochenzysten

Knochenzysten können aus nicht behandeltem, entzündetem und infiziertem Gewebe um die Wurzelspitze entstehen und wachsen. Eine Knochenzyste ist ein flüssigkeitsgefüllter, pathologischer Hohlraum im Knochen. Damit der Knochen nicht zunehmend geschwächt wird muss der Infektionsherd beseitigt und die Zyste operativ entfernt werden (Zystektomie).

Weiterführende Informationen finden Sie unter:
www.ssos.ch/